DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Blog

Ines Bruckschen
27-07-2020 09:15

Jetzt Karriere-Coach werden und andere unterstützen!

Corona hat viele Pläne über den Haufen geworfen. Und noch mehr Unsicherheit in eine ohnehin launische Arbeitswelt gebracht. Die Zwangspause hat aber auch dafür gesorgt, dass sich immer mehr Menschen fragen: Wofür mache ich das eigentlich? Die Antwort liefert ein Karriere-Coaching zur beruflichen (Neu-)Orientierung: Es identifiziert die ureigensten Werte, arbeitet systematisch passende Arbeitsfelder heraus und zeigt, wie sich diese Erkenntnisse in Jobs und Aufträge umsetzen lassen.

„Wenn man wochenlang zu Hause sitzt und arbeitet, dann wird es immer schwieriger der Frage auszuweichen: Macht mein Unternehmen überhaupt Sinn?“, erklärte der New-Work-Vordenker Frédéric Laloux kürzlich in einem Interview. Schuld daran seien die vielen Bullshit Jobs, die unsere Systeme hervorbringen. Also Aufgaben, die aus dem Kontext gerissen sind, und bei denen keiner mehr weiß: Was genau und wofür mache ich das eigentlich?  Wer jetzt coronabedingt längere Zeit im Homeoffice war, der vermisst vielleicht schmerzlich den Sinn und Beitrag der eigenen Arbeit.  

Müssen wir nicht froh sein, jetzt überhaupt Arbeit zu haben?

Natürlich ist es gut zu wissen, wovon man in den nächsten Monaten leben will. Doch eine berufliche Umorientierung braucht Zeit, um sich entwickeln zu können. Je eher wir herausfinden, wofür wir morgens aufstehen wollen und wofür wir brennen, desto schneller können wir uns auf den Weg machen und die passenden Arbeit- oder Auftraggeber finden. Und desto klarer können wir unser Angebot authentisch in Worte fassen. Das verschafft einen enormen Wettbewerbsvorteil, sei es angestellt oder selbstständig, denn Laloux sieht viel Bewegung auf dem Arbeitsmarkt voraus. Wenn die Menschen den Sinn im Unternehmen und in ihrer Aufgabe nicht sehen, würden sie sich über kurz oder lang etwas anderes suchen. Vielleicht noch nicht in einem Jahr, „aber in fünf oder zehn Jahren denken wir wahrscheinlich ganz anders über die Arbeitswelt nach.“

Wie bereitet ein Laufbahn- und Karriere-Coaching darauf vor?

Was wir „sinnvoll“ finden, ist sehr individuell und meist das Ergebnis unserer bisherigen Erfahrungen und Prägungen. Werte wie Fairness, Umweltschutz, Frieden oder Würde sind zunächst abstrakt. Konkret werden sie erst, wenn wir sie mit unserer Biografie verknüpfen und spüren, in welchem Kontext sie tatsächlich einen Sog entwickeln, dem wir folgen wollen. Das Laufbahn- und Karriere-Coaching arbeitet in fünf Schritten heraus:

- was die Persönlichkeit ausmacht, braucht und antreibt

- welche Veränderungen sie sich tatsächlich wünscht

- welche neuen, bisher ungeahnten Optionen sich daraus ableiten lassen

- wie sich solche Optionen in konkrete Projekte, Jobs oder sogar Existenzgründungen umsetzen und prüfen lassen

- was als nächstes zu tun ist, um die Wünsche Realität werden zu lassen

 

Fazit: Wer morgens motivierter aufstehen und künftig mit mehr Freude von seinem Beruf erzählen möchte, der sollte unbedingt herausfinden, was er wirklich sinnvoll findet. Damit er in genau diesem Bereich die Zukunft ein Stück weit mitgestalten kann. Und indem er andere mit dieser Lust am sinnvollen Mitgestalten ansteckt und mitnimmt. Wie das geht? Das zeigen wir von Competence on Top in unserer 4-tägigen Ausbildung zum Laufbahn- und Karriere-Coach.

https://www.competenceontop.com/kompakt-ausbildungen/karriere-coaching/

 

Bild: Competence on Top GmbH

Zurück

Copyright 2020 Ines Bruckschen. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr unter Datenschutz
OK