DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Blog

Ines Bruckschen
08-09-2021 14:18
Buchtipp

Buchtipp

Der Unternehmensberater und frühere Leistungssportler Joachim Pawlik hat die Methode des Zirkeltrainings auf die Karriere übertragen. In seinem Buch beschreibt er, wie man sich über kleine Übungseinheiten weiterentwickeln, herausfordern und dabei gewinnen kann. Macht Spaß und lässt sich auch in Häppchen lesen.

Worum geht’s?

Menschen, die Karriere machen, können sich ihren Wunschjob aussuchen, weil jedes Unternehmen sie haben will. Okay, das ist ein bisschen übertrieben. Was aber stimmt: Wer Verantwortung übernimmt, gute Beziehungen pflegt und sich immer wieder mal traut, seine Komfortzone zu verlassen, wird kontinuierlich professioneller, erfolgreicher und damit begehrter. Das ist nicht durch eine einmalige Erkenntnis erreichbar und auch keine reine Talentfrage – es ist das Ergebnis von vielen kleinen Übungseinheiten.

Wobei hilft es?

Wer regelmäßig verfolgt, welche Kompetenzen und Eigenschaften uns zukunftsfit für die Jobs von morgen machen, dem kann schon mal der Schweiß auf die Stirn treten. Flexibel, kreativ und belastbar soll er sein, dazu unternehmerisch denken,  gut netzwerken können, sowohl digitale als auch emotionale Intelligenz mitbringen, zur rechten Zeit Risiken eingehen und dafür auch die Verantwortung übernehmen. Puh. Pawlik nimmt Stress aus dem , weil er mit seinem Zirkeltraining zeigt, dass man sich diese Kompetenzen auch spielerisch und sportlich betrachtet in kleinen Schritten aneignen kann.

Was bringt es?

Du suchst dir selbst aus, womit du anfangen möchtest. Es hapert mit der Willenskraft? Guter Einstieg! Du möchtest lieber mit einem Thema beginnen, das dir leichter fällt, etwa Vertrauen? Passt auch wunderbar! So entsteht ein ganz individueller Trainingsplan, der jederzeit angepasst und weiterentwickelt werden kann.

Wie geht der Autor vor?

Pawlik hat sich zehn Stationen für sein Zirkeltraining ausgesucht: Verantwortung, Willenskraft, Mut, Ohnmacht, Druck, Üben, Dranbleiben, Balance, Vertrauen und Macht. Jede Station startet mit einem anschaulichen Praxisbeispiel, das die Bedeutung des Themas klarmacht. Dann folgen interessante Infos, Theorien und Studien, zum Abschluss jeder Einheit gibt es schließlich konkrete Reflexionsfragen und Übungsaufgaben. Wer mag, ruft sich per QR-Code noch zu jeder Station ein kurzes Video als Micro-Learning auf.

Mein Lieblingskapitel:

Mein motivierendes Lebensmotto lautet eher „Es darf auch leicht gehen.“ Umso überraschender gefällt mir Pawliks Station „Willenskraft“ besonders gut. Hier macht er deutlich, wie oft wir Fähigkeiten nicht weiterentwickeln, die wir für spätere Karrieresprünge bräuchten – weil sie heute (noch) keinen konkreten Vorteil bieten. Später wird uns aber die Zeit für diese Lernschritte fehlen. Also erst mal schauen, wo ich in ein paar Jahren sein will und was ich dann brauche, jetzt aber noch nicht habe. War ein Augenöffner für mich.

 

Pawlik, Joachim: „Zirkeltraining für die Karriere / Vorbereitet auf jede Chance, die kommt“, 200 Seiten, Murmann Publishers 2021, 22,00 Euro

Foto Aufmacherseite: Photo by Geert Pieters on Unsplash

Zurück

Copyright 2021 Ines Bruckschen. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr unter Datenschutz
OK