DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Blog

Ines Bruckschen
15-02-2022 07:00
Interview

Interview

Immer wieder bin ich begeistert zu sehen, was die Teilnehmenden unserer Kurse bei Competence on Top so auf die Beine stellen. Marketa Burger zum Beispiel kam gerade auf Platz 6 der LinkedIn Top 50 Persönlichkeiten. Ich habe ihr ein paar Fragen gestellt, zum Beispiel, was sie als junge Frau an ihrer Zielgruppe 50+ fasziniert.

 

Marketa, du hast dich 2016 selbstständig gemacht und bietest einen Mix aus Coaching, Training und Beratung an. Deine Zielgruppe sind Menschen über 50 – wie kam es dazu?

In allen Unternehmen, in denen ich zuvor als Personalerin gearbeitet habe, bekamen die Menschen über 50 nicht ihre verdiente Anerkennung. Sie wurden auch in der Regel nicht mehr weitergebildet, die Angebote richteten sich ausschließlich an die jüngeren Mitarbeitenden. Das fand ich unfair, denn ich selbst habe immer sehr gerne mit älteren Kolleg*innen zusammengearbeitet. Es war schön, jemanden an der Seite zu haben, der mich unterstützen möchte, ohne dabei in Konkurrenz zu gehen.

 

Welche Arbeitsmarkt-Veränderungen nimmst du im Hinblick auf deine Zielgruppe wahr?

Ich spüre grundsätzlich viel Umbruchstimmung. Viele Arbeitnehmer*innen überlegen, ob sie wirklich in ihrem Job bleiben und dort weitere wertvolle Lebenszeit verbringen wollen. Diese erhöhte Wechselbereitschaft sehe ich auch bei Menschen über 50, obwohl die eigentlich sehr treu sind. Aber wenn sie merken, dass ihr Unternehmen und sie selbst nicht mehr dieselben Ziele haben, dann kommen auch sie ins Grübeln. Das hat gerade im letzten halben Jahr stark zugenommen, da erlebe ich viel Mut bei meinen Kunden.

 

Mit welchen Stärken punkten Menschen über 50?

Sie haben meist schon häufiger bewiesen, dass sie durchhalten, wenn Hindernisse auftauchen, und Dinge durchziehen – einfach weil sie gerade gemacht werden müssen. Das brauchen auch Startups! Beständigkeit und Treue sind ebenfalls großartige Stärken. Ich habe eine Kundin, die ist mit ihrem Arbeitgeber durch drei Insolvenzen gegangen und hat dabei auch noch ihren Chef gestärkt.

 

Hast du einen Fall für uns, den du typisch für unsere Zeit findest?

Ein Vertriebsleiter Anfang 50, der einen tollem und hoch dotierten Job hat - eigentlich. Denn nach allerhand Umstrukturierungen im Unternehmen hat sich auch das Verständnis von Führung verändert. Auf einmal bekam mein Kunde immer wieder die Rückmeldung, er würde schlecht führen, weil er lieber partnerschaftlich agiert statt klare Anordnungen zu erteilen. Zu mir kam er schließlich ziemlich niedergeschlagen, weil er dachte, er müsse sich umorientieren. Jetzt, nach unserer Arbeit, möchte er tatsächlich nicht mehr in der Wirtschaft Führung übernehmen, sondern als Vertriebstrainer andere unterstützen. Er will zeigen, wie gut man im Vertrieb ohne Druck sein kann. Das war eine tolle Transformation! Das Thema begegnet mir gerade häufig: Männer im Vertrieb, die gerne beim Kunden sind, gerne reisen, ihr Unternehmen mögen – aber mit dem Druck nicht gut klar kommen.

 

Dein Top-Tipp für alle, die jetzt ihre Karriere noch mal überdenken wollen?

Ich bin kein Fan vom Sofort-alles-verändern. Besser finde ich, sich in Ruhe überlegen, was wirklich Spaß macht. Also Dinge minimal-invasiv anzufangen und nicht sofort zu kündigen. Manchmal helfen schon kleine Maßnahmen im eigenen Unternehmen, zum Beispiel mit den Leuten dort zu sprechen, ob sich etwas an der Struktur oder den Aufgaben verändern ließe. Mit 50+ hat man so viel an Expertise zu bieten!

 

Jetzt bist du nach fünf Jahren Selbstständigkeit schon auf Platz 6 der LinkedIn Top 50 Persönlichkeiten gelandet. Was wird dein nächstes Projekt sein?

Ich entwickle gerade ein Programm für Unternehmen, die zu wenig Bewerbungen erhalten oder über eine zu hohe Fluktuation klagen. Ihnen möchte ich zeigen, wie sie diese Probleme lösen können. Zunächst hatte ich die Sorge, ob ich auf LinkedIn mehrere Themen gleichzeitig bewerben kann. Aber ich denke, es ist nachhaltiger, wenn ich auch mit Unternehmen zusammenarbeite, die keinen eigenen Personalbereich haben.

 

Mehr über Marketa und ihre Programme: https://www.beratricks.com/

 

 

Zurück

Copyright 2022 Ines Bruckschen. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr unter Datenschutz
OK